Frohes neues Jahr! Russland feiert ohne Ende

Der erste Januar symbolisiert für uns das Ende der Weihnachtszeit. Die letzten festlichen Tage des Jahres sind vorbei und wir können ein wenig Kraft schöpfen für ein neues Jahr.

Für die Frauen aus Russland und der Ukraine jedoch, fangen die Feierlichkeiten gerade erst an. Silvester war die erste große Feier. Danach bereiten sich die Damen auf die orthodoxen Weihnachten am 7. Januar und abschließend auf das „alte Neujahr“ am 13. Januar vor.

Frohes neues Jahr 2019

Was ist das „alte Neujahr“?

Der Feiertag „Altes Neujahr“, der sich ziemlich widersprüchlich anhört, stammt aus früheren Tagen (vor dem russischen Reich 1918), als der julianische Kalender verwendet und durch den gregorianischen Kalender abgelöst wurde. Es ist die Nacht vom 13. auf den 14. Januar, in der das neue Jahr nach dem julianischen Kalender beginnt.

Unterschied julianischer und gregorianischer Kalender

Der gregorianische Kalender, den die westlichen Länder verwenden, liegt 13 Tage vor dem julianischen Kalender.
Das heißt, dass das Datum des des julianischen Kalenders gegenüber dem Gregorianischer Kalender 13 Tage zurück liegt. Somit ist der 1. Januar in unserem Kalender der 19. Dezember im julianischen Kalender.
Der 1. Januar im julianischen Kalender entspricht dem 13. Januar in unserem Kalender (gregorianischer Kalender). Deshalb feiern einige ukrainische und russische Frauen das „alte Neujahr“ am 13. Januar.

Der Grund für die unterschiedlichen Kalender in Russland und der Ukraine liegt an der Trennung zwischen Kirche und Staat.
Während des Russischen Reiches (zu dem die Ukraine 1917 als Provinz gehörte) waren Kirche und Staat vereint. Die orthodoxe Religion war die offizielle Religion und der julianische Kalender wurde verwendet.
Die unterschiedlichen Kalender verursachten Probleme in den Beziehungen zu Europa. Eine Anpassung des Kalenders um plus 13 Tage war notwendig. Der Staat stellte den Kalender um und auf den 31. Januar folgte der 14. Februar. In diesem Jahr hat es 13 Tage also nie gegeben.
Doch die christlich-orthodoxe Kirche lehnte den gregorianischen Kalender ab. Kirchliche Feste werden weiterhin nach dem julianischen Kalender gehalten.

Neues Jahr – Neues Glück in der Liebe!

Für viele ist das neue Jahr mehr als nur ein einfacher Jahreswechsel. Man träumt, hofft und wünscht sich Liebe. Im neuen Jahr soll sich endlich der ersehnte Partner finden.

Unser Team steht Dir bei der Partnersuche in Osteuropa zur Seite.
Auf unserer Seite findest Du tausende ukrainische und russische Frauen, die einen Partner aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz suchen.

Viel Glück, Gesundheit und Liebe!