Russische Frauen - Regionale Unterschiede

Russische Frauen sind für ihre Herzlichkeit, Schönheit und ausgeprägte Weiblichkeit berühmt.
Doch ihre Vorstellungen, Ansprüche und Eigenschaften können sich in Abhängigkeit von ihrer Herkunft und Wohnort stark unterscheiden.

In Russland gibt es 15 Städte, in denen über 1 Millionen Menschen leben (Daten von 2016/2017 Росстат — russisches statistisches Bundesamt). Die größten Städte sind Moskau und Sankt Petersburg. Moskau ist die politische Hauptstadt Russlands und Sankt Petersburg gilt als „nördliche Kultur-Hauptstadt“.

Frauen aus den russischen Metropolen

Es gibt Unterschiede bei den Lebensstandards, Lebensstilen und Lebenseinstellungen zwischen den Menschen die in Moskau und Sankt Petersburg geboren und aufgewachsen sind, Menschen, die dorthin gezogen sind, und Menschen, die in anderen Städten Russlands leben.
In erste Linie gibt es natürlich Unterschiede in den Löhnen, Preisen, Immobilienpreisen, Arbeitschancen, Reisemöglichkeiten. Beispielsweise ist es leichter und vor allem billiger von Moskau nach Europa zu fliegen als von östlichen Städten wie Wladiwostok.
Viele russische Frauen aus Moskau sind schon einmal in Westeuropa gewesen und haben eine gewisse Vorstellung von den Menschen und von der Kultur.

Dies zeigt sich auch in der Vorstellung der russischen Damen. Junge Frauen die in Moskau oder Sankt Petersburg geboren und aufgewachsen sind, sind offen, sprechen Fremdsprachen wie Englisch oder Deutsch und sind mehr westlich orientiert. Sie haben meist eine gute Bildung und Karriere-Chancen.

Bei der Partnersuche spielt für diese Damen das Niveau des Mannes eine große Rolle. Darunter versteht man das Bildungsniveau und seinen sozialen Status – Damit sich das Paar auf gleicher Ebene befindet. Die Frauen sind selbstbewusst und wissen genau, was sie von einem Mann erwarten. Eine solche Lebenspartnerin wird sich in Zukunft in einer neuen Heimat nach Selbstverwirklichung sehnen und sich nicht mit einer Rolle als Hausfrau zufrieden geben.

Vergleichbare Unterschiede gibt es auch in Deutschland zwischen den Menschen aus München und Berlin, aus der Stadt und dem Land oder aus dem Norden und Süden.

Russinnen vom Lande

Die Russinnen aus kleineren Städten und ländlichen Regionen sind im Allgemeinen einfacher.
Sie arbeiten viel und müssen ihr Geld hart verdienen. Die Familienwerte sind dabei stark ausgeprägt. Die Damen sehnen sich nach Häuslichkeit und Geborgenheit. Sie suchen einen Lebenspartner der ihnen dies erfüllen kann. Die Damen mit solchen Wertvorstellungen werden gute Hausfrauen sein, die das Streben ihres Mannes - Geld für Familie zu verdienen - schätzen werden.

Russische Frauen aus den ländlichen Gebieten haben oftmals eine falsche Vorstellung von dem Leben im Westen und von den westeuropäischen Männern.
Sie möchten einen Partner aus Westeuropa kennenlernen, weil sie seine positiven Eigenschaften und Vorzüge gegenüber russischen Männern schätzen. Aber im Unterbewusstsein erwarten sie, dass ein deutscher Mann sich wie ein russischer Mann verhält: Das heißt, die sofortige Initiative ergreift und die Beziehung „führt“. Der Mann gilt als Entscheider und Ernährer der Familie. Sie möchte begehrt werden und in der Partnerschaft ihrem Mann folgen.