Wir verzichten auf eine Zusammenarbeit mit osteuropäischen Partnervermittlungen!

Nicht wenige Ost-West-Partnerbörsen arbeiten mit klassischen Partnervermittlungen aus Osteuropa zusammen. Tatsächlich ergeben sich aus solchen Kooperationen lukrative Vorteile für die Partnerbörsen.
Doch wie sieht es mit den Single-Männern aus? Überwiegen für sie ebenfalls die positiven Aspekte? Wissen sie überhaupt von diesen Geschäftsbeziehungen?

Aufgrund von Sachkenntnis und Erfahrungsberichten, sind wir davon überzeugt, dass dies zumeist nicht zutrifft.

Um unseren Standpunkt zu untermauern, stellen wir das Kooperations-Modell von Ost-West-Partnerbörsen mit osteuropäischen Partnervermittlungen vor und erklären, weshalb fernliebe bewusst darauf verzichtet.

Die Geschäftspraktiken und demzufolge Vorteile durch eine Zusammenarbeit mit Heiratsagenturen aus dem Osten:

  1. Eine immense Anzahl von Single-Damen
    Hierin besteht der grundlegendste Vorteil. Damen aus Osteuropa, die sich für eine Partnervermittlung vor Ort entscheiden, werden lediglich in einer Kartei "katalogisiert" und bei kooperationsbereiten Ost-West-Partnerbörsen angemeldet. Ein persönlicher Kontakt der Frauen mit diesen Partnerbörsen findet nicht statt.

  2. Professionelle Fotos der Damen
    Bestimmt hast Du sie schon auf diversen Online-Partnerbörsen gesehen - Damen, eine bezaubernder wie die andere. Unzählige makellose Schönheiten auf einer Seite, angepriesen und beworben wie im Modekatalog.
    Diese Top-Präsentation ist gewiss sinnvoll, denn sie bringt mehr Aufmerksamkeit bei den Herren. Ein professionelles Fotoshooting der Partnervermittlungen vor Ort ermöglicht die Präsenz.

  3. Zahlreiche Kontakte mit interessierten Damen
    Oftmals erstellen die Mitarbeiter der Ost-West-Partnerbörsen die verlockenden Persönlichkeitsprofile der "gelisteten" Frauen anhand von oberflächlichen und lückenhaften Informationen. Daraufhin suchen sie nach potenziellen Single-Männern und kontaktieren diese im Namen der Frauen. Von Erfolg versprechenden Kommunikationen erfahren die jeweiligen Damen erst zu einem späteren Zeitpunkt.

    So wird die Aktivität auf der Partnerbörse im Sinne von "Wünsch Dir was" erhöht. Doch Du weißt nie, mit wem Du Dich tatsächlich schreibst. Ist es die Dame, die Deinen Vorstellungen entspricht, oder nur eine Vermittlerin, die ihre Rolle eingenommen hat?
    Bei Letzterem verwundert es nicht, wenn realitätsfremde Hoffnungen und Erwartungen in Dir geweckt werden. Uns sind beispielsweise Fälle bekannt, bei denen die Vermittlerinnen ein perfektes Englisch mit den Herren geschrieben haben. Die "echten" Damen verfügten allerdings über keine oder nur sehr geringe Sprachkenntnisse.

  4. Steigende Einnahmen und hohe Gewinnspannen
    Neben Partnerbörse verdient die ukrainische oder russische Partnervermittlung an Deiner Suche nach einer Lebenspartnerin mit. Sie sind an jedem erzielten Umsatz mit "ihren Damen" beteiligt.
    In der Praxis sieht das wie folgt aus:

    Eine Frau, nennen wir sie Oksana, wendet sich an eine Partnervermittlung in ihrer Heimatstadt. Sie wird registriert und bekommt ein Fotoshooting. Danach werden Fotos sowie die persönlichen Daten an eine, meist sogar mehrere, Online-Partnerbörsen weitergeleitet. Wie in Punkt 3 beschrieben, wird der "Neuzugang" in die Damen-Kartei aufgenommen, ein Profil erstellt und beworben.
    Im Glücksfall möchten nach kürzester Zeit viele Männer, vielleicht auch Du, Oksana kennenlernen.
    Für die Partnerbörse und die osteuropäische Partnervermittlung zählt hierbei nur die Anzahl der zahlungspflichtigen Kontaktaufnahmen. Je mehr es sind, umso höher liegen Einnahmen und Gewinne beider Unternehmen.

    Auch für Dich, als einer der "Bewerber" um Oksana, ist der vermeintliche Vorteil, aus einer Flut von Angeboten eine liebenswerte Partnerin zu finden, nur eine zweckdienliche Klischee-Behauptung.
    Dir muss bewusst sein, dass Du Dich möglicherweise nicht mit wunderschönen und angeblich interessierten Damen schreibst oder unterhältst, sondern mit Mitarbeitern der Partneragentur.
    Hinzu kommt, dass die osteuropäische Partnervermittlung nicht nur finanziell mitverdient, Du hilfst zudem, ihre Männer-Kartei zu bereichern. Denn die bei der Partnerbörse hinterlegten Persönlichkeits-Profile nutzt man gerne vor Ort zu Werbezwecken. Eine Vielzahl "suchender" Männer soll den Eindruck vermitteln, dass nichts leichter ist, wie über die heimische Partnervermittlung schnell und risikolos einen perfekten, westeuropäischen Lebenspartner zu finden.

Ohne Frage sollten Partnerbörsen diese Art der Zusammenarbeit auf ihrer Web-Seite bekannt geben, doch hierzu fehlt meist die nötige Fairness.

Deshalb sehen wir es als unumgänglich, uns von jenen Online-Partnerbörsen deutlich abzugrenzen und bescheinigen:

fernliebe arbeitet nicht mit Partnervermittlungen aus Osteuropa zusammen!

Eine klassische Partnervermittlung, wie oben beschrieben, ist Bindeglied sowie Berater zwischen Dir und infrage kommenden Damen. Wünschst Du Hilfe bei der Auswahl und überlässt gerne die Kontaktaufnahme den Mitarbeitern der Agentur, ist diese Art der Partnersuche vermutlich empfehlenswert.

Möchtest Du allerdings eine persönliche Entscheidung treffen und nur Damen kennen lernen die ein ehrliches Interesse an Dir zeigen, melde Dich auf fernliebe.eu an.
Bei uns steht Dir der direkte Kontakt zu den Damen Deiner Wahl offen.

Jede Dame, die sich bei fernliebe anmeldet, wird manuell von unseren Mitarbeitern auf "Echtheit der Person" überprüft. Fake-, Scam- oder Spaß-Registrierungen werden ausnahmslos und sofort gelöscht.

Ob osteuropäische Partnervermittlungen ebenfalls verlässlich mit solchen Kontrollen umgehen, lässt sich ebenso wenig prüfen, wie die geschäftlichen Ziele, die sie beim Veröffentlichen ihrer Damen-Profile verfolgen. Eine Zusammenarbeit setzt jedoch immer ein gewisses Vertrauen voraus, welches über eine Entfernung von tausenden Kilometern kaum zu gewinnen ist.

Deshalb ist es wichtig eine durch Firmensitz, Ansprechpartner sowie Telefonverbindung greifbare und glaubwürdige Partnerbörse im Heimatland an Deiner Seite zu wissen.

Wie finden osteuropäische Single-Frauen zu fernliebe?

Die meisten Frauen gelangen über die russische Suchmaschine yandex.ru und unsere russische Web-Seite fernliebe.com zu uns.

  • So wie Du sehnen sie sich nach einer erfüllten Partnerschaft und suchen ihr Glück auf unserer Online-Partnerbörse.
  • So wie Du entscheiden sie sich für den Schritt der persönlichen Anmeldung.
  • So wie Du erwarten sie Seriosität und Professionalität von fernliebe.
  • So wie Du werden sie nicht von uns enttäuscht.

Das dürfen wir Dir sowie allen osteuropäischen Damen, die zur Partnerbörse fernliebe finden, versprechen und garantieren.

Denn Vertrauen ist die Basis unseres Geschäftsmodells und Vertrauen wird die Basis eurer neuen Liebe sein.