Russische Frau online kennenlernen: Die Erfolgskriterien

Lieber Leser,

es gibt leider kein Rezept für den Erfolg beim Kennenlernen mit einer osteuropäischen Frau. Jede Liebesgeschichte ist einzigartig. Jede Dame, genauso wie jeder Mann, ist sehr individuell. Das bedeutet, dass jeder von uns eigene Vorstellungen und Wünsche in Bezug auf die Partnerwahl und Beziehung hat.

Welche Person soll mein Lebenspartner werden, auf welche Art stelle ich mir die Beziehung vor, auf welche Nachrichten oder Kommunikationsversuche werde ich skeptisch und auf welche offen reagieren. Nicht so einfach, wie man denkt!

Es gibt jedoch ein paar Grundregeln, die die Erfolgschancen auf einer online Partnerbörse erhöhen.
Dies erfordert von Dir Selbstkritik und eine Selbstanalyse.

Russische Frau online treffen

Hier sind Kriterien, die Du beim Kennenlernen mit eine Osteuropäerin berücksichtigen solltest.

  1. Gutes Profilbild

    Beim Online-Dating ist Dein Profilbild das Erste, was die Damen von Dir wahrnehmen. Der erste Eindruck entscheidet, ob Dir eine schöne Russin antwortet oder nur höflich absagt.

    Mehr darüber, wie Du Dein Profilbild auswählst und welche Aspekte zu beachten sind, erfährst Du im Artikel "Dein Foto entscheidet...".

  2. Ausgefülltes Profil

    Wie sieht Dein Profil aus? Hast Du genügend Informationen drin oder scheint es unwichtig für Dich zu sein? Ein leeres Profil kann bedeuten, dass Du keine Zeit hast oder dass Du das Kennenlernen nicht ernst meinst. Glaub uns, die Damen lesen die Informationen im Profil und hier kannst Du Punkten.

  3. Aktiv sein

    Zeig der Dame Dein Interesse und sende ihr eine Nachricht!
    „Ein Mann muss ein Mann sein und die Initiative ergreifen“. Diese Einstellung haben viele Frauen aus Osteuropa. Sie sind nicht emanzipiert und haben immer noch eine traditionelle Vorstellung von der Beziehung zwischen Mann und Frau. Beim Online-Kennenlernen, erwarten sie Aktivität von den Männern: Die erste Nachricht, die Einladung Dialog in Skype, der Vorschlag zum ersten Treffen, etc.
    Die Damen sind oftmals passiv und warten bis der Mann sie „auswählt“.

    Eine Osteuropäerin kann einen Mann interessant finden, wird dies aber nur selten zeigen, bzw. den Erstkontakt wagen. Der Hintergrund für ein solches Benehmen ist die Erziehung und das soziale Umfeld, in dem sie aufwuchs und lebt. Die Damen glauben, wenn sie Initiative oder Interesse zeigen, wird man sie als eine aufdringliche Person wahrnehmen. In Russland beispielsweise sagt man auch, dass die Schönheit der Frau ihre Bescheidenheit sei.

    Natürlich gibt es Osteuropäerinnen, die selbst Initiative zeigen. Aber wenn Du noch keine Erfolge beim Kennenlernen erzielt hast, stell Dir selbst die Frage: Schreibe ich die Dame zuerst an oder warte und hoffe ich auf eine Reaktion?!

    Noch eine Kleinigkeit: Der Mann, der zuerst schreibt, ist in den Augen einer Osteuropäerin ein selbstbewusster und dominanter Mann. Für Damen, die ein traditionelles Familienbild haben, ist dies sehr wichtig!

  4. Briefwechsel

    Ein wichtiger Bestandteil des Online-Kennenlernes ist die schriftliche Kommunikation. Es ist wichtig, interessante Briefe schreiben zu können und sich durch einen „lebendigen“ Dialog kennenzulernen. Die erste Nachricht spielt eine wichtige Rolle. Je mehr Mühe man sich für die ersten Worte gibt, desto höher sind die Erfolgsaussichten. Verwende keine 08/15-Phrasen und nutze für den Einstieg Informationen aus Ihrem Profil. Vielleicht habt Ihr sogar die gleichen Interessen oder Eigenschaften. Ein Tipp von uns: „Hi! Wie geht’s?“ oder eine Nachricht ohne jegliche Zeichensetzung - geht gar nicht!

    Bevor man den nächsten Schritt wagt und sich persönlich „live“ kennenlernt, muss man sich gut durch einen Briefwechsel verständigen können. Deswegen es ist wichtig, sich für die Dame durch Briefe zu öffnen: Stets Fragen stellen, ehrlich antworten und interessiert sein. Erzähle über Dich, ohne das die Dame immer fragen muss. Es soll nicht nach einem Verhör klingen, sondern eine offene und herzliche Kommunikation entstehen. Wenn sich in dieser Phase keine Verständigung zwischen Mann und Frau ergibt, sind die nächste Schritte unmöglich.

    Wie man den ersten Brief für eine Osteuropäerin schreibt und welche Themen man vermeiden sollte, kannst du im Artikel "No-Gos bei der Kommunikation mit Osteuropäerinnen" nachlesen.

  5. Realistische Selbsteinschätzung

    Wen möchtest Du kennenlernen und wie stehen Deine Chancen? Das erfordert Selbstkritik, weil man in gewisser Weise realistisch sein muss. Das heißt, eine korrekte Altersvorstellung der Traumfrau zu haben. Die Zeiten, in denen die Damen aus Osteuropa verzweifelt nach einem westeuropäischen Partner gesucht haben, sind vorbei. Oftmals haben die Damen aus Russland, aus der Ukraine, Weißrussland eine realistische Vorstellung vom Altersunterschied in der Beziehung: Der Altersunterschied sollte oftmals nicht größer als 10 Jahre betragen.

    Mehr über dieses Thema kannst Du im Artikel "Das Alter der Wunschpartnerin" erfahren.

Das fernliebe – Team wünscht Dir viel Erfolg beim Kennenlernen.
Und wenn Du Fragen hast oder Hilfe brauchst, sind wir für Dich da!