Wie nehmen Scammer Kontakt zu ihren Opfern auf?

Romance-Scammer sind sehr einfallsreich. Sie erfinden Geschichten, die glaubhaft klingen und verwenden Worte, die einsame Singles hören möchten. Geschickt stellen sie die Kontaktaufnahme zu ihren Opfern her.

Scammer nehmen folgendermaßen Kontakt zu Dir auf:

  • klassisch über einer Partnerbörse / Anzeigenportal
  • direkt per E-Mail. Diese Art der Kontaktaufnahme klingt etwas unrealistisch, passiert aber sehr oft.

Folgend gehen wir auf die Kontaktaufnahme per E-Mail ein.
Es klingt schon fast zu schön, wenn Du bei der alltäglichen Überprüfung Deines E-Mail-Postfaches eine liebevolle Nachricht von einer wunderhübschen unbekannten Osteuropäerin entdeckst. Sie ist sehr an Dir interessiert und würde Dich gerne kennenlernen.

Logischerweise kommt Dir zuallererst in den Sinn: Woher kennt sie meine E-Mail-Adresse? Und woher weiß sie, dass ich auf Partnersuche bin?

Kontaktaufnahme eines Scammers

Scammer erfinden stets plausible Erklärungen:

  • Ich habe Deine E-Mail von einer Freundin erhalten;
  • Ich habe Deine Kontaktdaten von einer Partnervermittlung erhalten;
  • Ich habe Deine Anzeige auf einem Datingportal gesehen;
  • Ich habe Deine Adresse auf einem Anzeigenportal gesehen;
  • Da der Kreativität kaum Grenzen gesetzt sind, können noch viele weitere Geschichten erzählt werden.

Bleib skeptisch und realistisch. Wenn Du aktuell auf keiner Singlebörse oder Partnervermittlung angemeldet bist, und wenn Du Deine Kontaktdaten nicht frei ins Netz gestellt hast, sieht es sehr verdächtig aus.

Welche Dame sollte sich auf einen Blindkontakt einlassen, wenn es heutzutage so viele Möglichkeiten der Kontaktaufnahme gibt?

Was ist falsch bei einer solchen Kontaktaufnahme?

Weshalb diese Erklärungen unrealistisch sind

„Ich habe Deine Kontaktdaten von einer Partnervermittlung erhalten.“
Keine der Partnerbörsen und Partnervermittlungen darf Deine Kontaktdaten, ohne vorheriger Zustimmung, weitergeben. Datenschutz bei der Partnersuche ist ein sehr wichtiges Thema.

„Ich habe Deine Adresse auf einem Anzeigenportal gesehen.“
Die lokalen Anzeigenportale hierzulande sind meist nur in deutscher Sprache verfügbar und auch nur in den deutschen Suchmaschinen auffindbar. Wie könnte Dich also eine russische Frau hierüber finden und kontaktieren?
Zu einem solchen Fall haben wir eine passende Geschichte „Another „Love“ Story: Eine weitere Romance Scam Geschichte“.

„Ich habe Deine E-Mail von einer Freundin erhalten.“
Es ist sehr untypisch für osteuropäische Frauen, dass sie die Kontaktdaten von deutschen Männern miteinander teilen. Um dies zu verstehen, muss man die Mentalität und das Dating-Verhalten von russischen Frauen beachten. Eine Osteuropäerin möchte, dass die Initiative beim Kennenlernen von dem Mann ausgeht. Viele Damen sind nicht bereit den ersten Schritt zu wagen, und schon gar nicht sich auf ein online „Blind-Date“ mit einem unbekannten Mann einzulassen.

Mehr über die Mentalität der Frauen aus Osteuropa und deren Dating-Verhalten erfährst Du in den Artikeln: „Verhaltensmuster der russischen Frauen beim Kennenlernen“ und „Russische Frauen: Mentalität und Charakter“.

Wie kommen Scammer an meine E-Mail-Adresse?

Die Vorgehensweise von Scammern und Datensammlern (Deine Kontaktdaten werden in einer Datenbank für Spam- und Werbeversand eingetragen) haben wir bereits in dem Artikel „Vorsichtsmaßnahmen beim Online-Kennenlernen“ erklärt.

Scammer haben eigene Datenbanken mit Kontaktdaten von potenziellen Opfern. Möglicherweise ist Deine E-Mail-Adresse dort bereits gelandet. Dann wäre es nicht ausgeschlossen, dass Du weitere Liebesbriefe von fremden Personen erhältst.

Ein paar Hinweise, wie Du Deine Kontaktdaten schützen kannst:

  • Stelle Deine E-Mail-Adresse niemals offen ins Netz. Das betrifft vor allem die kostenlosen Kennenlernen- und Anzeigenportale bei denen jeder Deine Kontaktdaten sehen und speichern kann. Nutze Portale, bei denen Du entscheidest, wer Deine Kontaktdaten erhält und nutze verschlüsselte Nachrichtensysteme.
  • Wenn Du bereits Kontakt mit einem Scammer hattest, ändere Deine E-Mail-Adresse.
  • Tausche die Kontaktdaten nicht sofort mit einer unbekannten Person aus. Wir haben bereits erwähnt, dass Scammer und Datensammler schnellstmöglich die E-Mail-Adressen austauschen möchten. Nehme Dir für neue Bekanntschaften etwas Zeit, lernt Euch zuerst über das Nachrichtensystem des Portals kennen, bevor Ihr Eure privaten Kontaktdaten austauscht.